Dresscode: Jogginghose

Liebe Leute.

 

Einmal den Lückentext ausfüllen, bitte: Wenn ich nach Hause komme, muss ich als Erstes ______________
Und was habt ihr eingetragen? Wahrscheinlich war das für euch – wie für mich – so klar wie Gemüsebrühe: "Natürlich in meine Jogge hüpfen." Alltag raus, Jogginghose rein quasi. Runter mit den Skinnyjeans, Strumpfhosen oder Leggings, die eh nur lästig an den Beinen kleben und – zack – ein gekonnter Sprung in die Buxe, in der man alle Freiheiten hat 🙌

 

Wäre ja eigentlich noch schöner, wenn man die gute Jogge immer und überall tragen könnte, nech. Aber warum eigentlich nicht? Geht doch alles. Hier der Beweis, dass man sich mit ihr locker und lässig überall blicken lassen kann.

 

Pinke Jogge

 

Jogginghose von Rokit

Shirt von Rokit

Jacke von Rokit

Heels von Beyond Skin

Mütze von Dark Paradise Vintage via Asos Marketplace

Armband von Rokit

Graue Jogge

 

Jogginghose von Beyond Retro

 

Fake Fur von Beyond Retro

Pullover von hessnatur

Boots von Will's Vegan Shoes

Tasche von Verena Bellutti

Ohrringe von Milk Tooth LDN via Asos Marketplace

Schwarze Jogge

 

Jogginghose von Frankie Collective

 

Mantel von Jan 'n June

 

Sweater von Jaya via Avocado Store

 

Sneaker von Vegetarian Shoes via Avesu

 

Beanie von Patagonia via Avocado Store

 

Ohrringe von Le Chapeau Magique via Asos Marketplace




Grüße gehen übrigens raus an Karl Lagerfeld, der mal so neunmalklug meinte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." Werd erwachsen! 

 

Ciao✌️


Ach, Guck mal: Noch mehr Slow-Fashion-Klamotten!

Wintermantel, Bildaufschrift: "Zieht euch warm an, Kinners!"
Socken und Schuhe, Bildaufschrift: "Socks Shop"
Vintage Adidas-Klamotten, Bildaufschrift: "90s Joggers – Lässig again dank Frankie"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0