Choose Fairness: Der Trainspotting-Style á la 1996

Liebe Leute.

 

Same Procedure like am Valentinstag: Da ab heute T2: Trainspotting in den Kinos läuft, wird erstmal mit einem Song zur Einstimmung losgelegt 🎤🏃🏽

 

Teil Numero 1 hat damals bei mir eingeschlagen wie eine Bombe, obwohl – wie damals eine Freundin meinte – durch den Film die Lust auf eine Drogensucht rapide anstieg. Ja, die Typen waren zwar alle ziemlich fertig, kamen dabei aber ganz schön lässig rüber. Grund dafür waren aber weniger die Drogen und mehr die Musik, die Fuck-Society-Einstellung und der Style. Skinny Jeans (die angeblich erst durch Trainspotting für Männer gesellschaftstauglich wurde), Bomberjacken, Muskelshirts... ohne Muskeln (in dem Fall also Tank Tops), eingelaufene T-Shirts, Chucks und gaaanz viel Adidas. Ein stilechter Mark Renton ist also schnell kopiert – for Girls & Boys. Natürlich á la "Choose fair & sustainable"😁

 

 

 

 

Jeans von Nudie Jeans

 

 

 

 

 

 

 

 

T-Shirt (Vintage) von North über ASOS Marketplace

 

 

 

 

 

 

 

Bomberjacke von Knowledge Cotton Apparel über Avocadostore

Chuck von Ethletic

 

 

 

Jeans von goodsociety

 

 

 

 

 

 

 

 

T-Shirt (Vintage) von Nordic Poetry über ASOS Marketplace

 

 

 

 

 

 

Blouson von Armedangels


 

Wem das zu sporty ist, der kann sich ja auch Dianes Kleid vorknöpfen. Ihr erinnert euch? Bling bling:

 

Da gibt es zwei tolle Copycats á la Second-Hand-Deluxe auf Rebelle 👉 Numero 1 & Numero 2

 

So Kinnings, dann bleibt ja nur noch zu sagen... äh... zu schreiben: Habt mal viel Spaß im Kino✌️

Kommentar schreiben

Kommentare: 0