Label Liebe: Merijula – Coolness & Fernweh

Liebe Leute.

 

Eigentlich hätte ich den Beitrag nur mit Bildern zupflastern können, denn die sagen ja eh mehr als tausend Worte. Vor allem wenn es so lässige Bilder sind wie die des Hamburger Labels Merijula. Die bringen ruckzuck auf den Punkt, wofür das Label steht. Freiheit, Coolness, Weltbummelei und vor allem Fairness. 

 

Ein von merijula (@merijula) gepostetes Foto am

Ein von merijula (@merijula) gepostetes Foto am

Ein von merijula (@merijula) gepostetes Foto am


 

Außerdem lasse ich mich ja immer ziemlich easy von tollen Videos mit guter Musik einlullen. Von daher war es eigentlich gar keine Frage, ob ich auf Merijula anspringen würde. Werft selbst mal ein oder zwei Äuglein drauf:

 


 

Schön, oder? Und jetzt mal genug „gelifestyled“. Hier mal ein kleiner Überblick (inkl. Links) über das, was der Merijula-Shop so parat hat:

 

*Es gibt natürlich auch noch ein paar mehr Klamotten für `em Boys – auch wenn das in meiner „Görls-Galerie" nicht so rüberkommt ;)

 

Und hier nun noch die Dinge, die Merijula zu einem guten Label machen:

 

  • die Klamotten sind Fair Wear-zertifiziert
  • die Prints werden in Hamburg per Handarbeit mit umweltfreundlicher Farbe auf die Sachen gebracht
  • alles vegan
  • die Verpackungen sind aus Altpapier, frei von Plastik & recyclebar
  • teilweise wird für die Kollektionen Bio-Baumwolle und Tencel® verwendet

 

Alles klar? Gut, ich bin dann direkt mal beim Tasche-packen und kurz vor Abfahrt, da der Merijula-Freedom-Virus mich erwischt hat. 

Ciao Ciao, Amigos 😎✌️

Kommentar schreiben

Kommentare: 0