Die mit den Shirts aus Holz – Wijld

Die mit den Shirts aus Holz, das sind Aline, Angelo und Timo. In Wuppertal schmieden sie die neuesten Pläne für ihren ziemlich coolen Online-Shop wijld. Dort gibt es gut aussehende Dinge, die man sich gerne in die Wohnung stellen, legen oder hängen möchte. Aber hey, ihr wisst ja: Es sind die inneren Werte die zählen. Und auch die treiben einem Herzchen in die Augen. Denn die drei Gründer achten darauf, dass die Poster, Lampen, Uhren und Paper Bags, die sie verkaufen, nur einen kleinen ökologischen Fußabdruck haben. Süper🙆 

Nun kommen sie mit der neuesten Idee um die Ecke: T-Shirts aus Holz. Dafür sammeln sie gerade auf Kickstarter die Moneten. Damit ihr wisst, warum ihr euch unbedingt ein sogenanntes Woodshirt unter den Nagel reißen solltet, habe ich Aline von wijld ein paar neugierige Fragen zur Nachhaltigkeit und Fairness der Shirts gestellt. 

 

Woodshirt von wijld - Nachhaltige T-Shirts aus Holz mit coolen Prints

 

Aline, woher und wann kam bei euch das Bewusstsein, nachhaltigere und faire Shirts produzieren zu wollen?

 

Eigentlich wollten wir gar keine Mode machen. Dann sind wir aber zufällig auf die Info gestoßen, dass man aus Holzfasern Stoff herstellen kann. Also haben wir uns Muster schicken lassen und überlegt, dass es doch super wäre, aus diesem Stoff T-Shirts zu machen. Außerdem hatte Timo neben seinem Studium schon zwei T-Shirt-Labels aufgebaut und Erfahrung in Sachen Produktion, Handel und Vermarktung gesammelt (er ist einfach ein Business-Motor 😉). Nach den ersten Mustern und den ersten Trage-Erlebnissen stand es dann eindeutig fest: „ Wir machen T-Shirts aus Holz! Die sind der Knaller!“ 

 

Woher stammt das Holz für die Shirts?

 

Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus der Gegend, also Deutschland, Tschechien und Österreich.

 

Wie geht man als Abnehmer eigentlich sicher, dass es tatsächlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt? Gibt es Siegel, auf die ihr euch verlasst oder besucht ihr die Betriebe?  

 

Mittlerweile kennen wir die Auflagen rund um die entsprechenden Zertifikate ganz gut. Das FSC-Zertifikat ist eines, dem wir auch wirklich vertrauen. Unsere Produktion, die die Holzfasern für den Garn herstellt, hat mehrere Auszeichnungen erhalten und eine strikte Policy zur Materialbeschaffung. In diesem Bereich genießt sie hohes Ansehen und auch unser Vertrauen. Sobald wir in unserer Startphase mal ein bisschen Luft haben, fahren wir da definitiv auch persönlich vorbei.

 

Wie viel Chemie & Energie muss eigentlich noch rein, um aus Holz eine Faser zu machen?

Das Schöne ist, dass das Holz in unseren Regionen wächst. Das heißt, es müssen keine weiten Wege aus fernen Ländern zurückgelegt werden. Zudem brauchen die Bäume nur etwa 5% des Wassers, welches für den Baumwollanbau nötig wäre. Und Pestizide (ein großes Problem beim Anbau von Baumwolle!) kommen gar nicht erst zum Einsatz. 

 

Beim eigentlichen Herstellungsprozess gibt es auch Unterschiede. Bei Viskose z.B. werden hohe Abwassermengen und Emissionen erzeugt sowie giftige Chemikalien eingesetzt. Bei der Produktion der Woodshirts hingegen wird ein geschlossenes System verwendet, sodass das benutzte Wasser zurückgeführt und erneut genutzt wird. Zudem ist das verwendete Lösungsmittel, mit dem die Zellulose herausgelöst wird, organisch und so ungiftig, dass es laut unserer Chemiker getrunken werden könnte. Wir haben auf unserer Seite auch extra nochmal die einzelnen Schritte des Herstellungsprozesses beschrieben, damit jeder das nachlesen kann.

 

Das wijld-Team, das aus Holz nachhaltige T-Shirts macht.

 

 

Das bedeutet doch, ich kann mein T-Shirt bedenkenlos auf den Kompost schmeißen, wenn es ausgetragen ist, oder?

 

Ja, genau. Das kannst du machen! 

 

Ihr schreibt, eure Produktion in Portugal sei fair. Was heißt fair in diesem Fall?

 

Die Produktion ist an die EU-Richtlinien gebunden. Das bedeutet, die Produktion erfüllt alle Standards: Es arbeiten dort keine Minderjährigen, die Fabrik ist sicher und die Mitarbeiter sind nicht irgendwelchen Chemikalien oder sonstigen gesundheitsschädlichen Faktoren ausgesetzt. Auch dieser Produktion statten wir bald mal einen Besuch ab.

 

Vor dem Interview hattet du mir schon geschrieben, das Holzshirt hätte „abgefahrene Trageeigenschaften“. Das hört sich gut an 😀 Was genau heißt das?

 

Der Stoff aus Holz ist unglaublich weich, fast seidig und wenn man ihn trägt, fühlt er sich ganz leicht an. Zudem hat Holz eine antibakterielle Wirkung und ist somit für Allergiker und Leute mit sensibler Haut perfekt. Der Stoff nimmt überaus schnell Feuchtigkeit auf und gibt diese direkt wieder an die Umgebung ab. So können erst gar keine Bakterien und unangenehmen Gerüche entstehen. Eine weitere außergewöhnliche Eigenschaft ist, dass der Holzstoff Temperaturen regulieren kann. An heißen Tagen hat er also einen kühlenden Effekt und im Winter wärmt er dich. On Top ist das T-Shirt auch langlebig und extrem robust. Ohne Print-Motiv könnte man es auch problemlos bei 60° waschen. 

 

Apropos Motive: Woher kommen die Ideen dafür?

 

Wir arbeiten mit einem Netzwerk aus Künstlern aus aller Welt zusammen. Wir bieten deren Werke neben den Motive auf Shirts auch als Poster an. De T-Shirts finden die meisten Künstler aber als „Leinwand“ am spannendsten.

Jeder, der sich ein T-Shirt bestellt und sich ein Motiv aussucht, kann den Künstler hinter dem Artwork in unseren wijld Stories kennenlernen. Pro verkauftem Shirt verdient natürlich auch der Künstler mit.  

 

Gibt es ein Feedback zu euren Shirts, das euch ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?

 

„Das ist ja total weich“ ist wohl meine Lieblingsreaktion, wenn man jemandem vorher von einem T-Shirt aus Holz erzählt und ihm dann eines zum Anfassen in die Hand drückt. Ansonsten freue ich mich immer über das Feedback: „Das trägt sich wirklich wie eine zweite Haut!“

 

Also liebe Leute, wenn euch das nicht überzeugt, dann seid ihr jetzt wahrscheinlich eh schon über alle Berge. Für alle anderen hier noch mal der Link, um wijlds coole Idee der Shirts aus Holz zu unterstützen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Karolyn Castellano (Samstag, 04 Februar 2017 09:15)


    magnificent issues altogether, you simply received a new reader. What could you suggest in regards to your publish that you made a few days ago? Any certain?

  • #2

    Monnie Schrom (Montag, 06 Februar 2017 09:13)


    Hi there just wanted to give you a brief heads up and let you know a few of the pictures aren't loading correctly. I'm not sure why but I think its a linking issue. I've tried it in two different web browsers and both show the same results.

  • #3

    Del Lever (Montag, 06 Februar 2017 23:52)


    I am really grateful to the owner of this web page who has shared this enormous post at here.

  • #4

    Felix Sampson (Dienstag, 07 Februar 2017 15:29)


    Good post. I learn something new and challenging on websites I stumbleupon everyday. It's always interesting to read content from other writers and practice something from other web sites.

  • #5

    Luisa Benning (Mittwoch, 08 Februar 2017 23:57)


    Every weekend i used to visit this website, because i want enjoyment, for the reason that this this web page conations in fact pleasant funny material too.