„VEGANE MODE? Kann man DIE essen?“

Liebe Leute.

 

Gestern ist die neue Noveaux erschienen. Also habe ich die Beine in die Hand genommen, um mir eine zu schnappen. Als ich sie zum Bezahlen auf die Theke legte, fragte mich der „Kassenmann“, was das denn für ein Magazin sei.

 

Ich: Es geht um vegane Mode und Nachhaltigkeit.

 

Er (trocken): Vegane Mode? Kann man denn Mode auch essen?

 

Ich (schmunzelnd): Nein, das nicht. Aber viele Klamotten bestehen ja aus tierischen Produkten: Wolle, Daunen, Pelz und in Klebstoffen sind oft Tierknochen verarbeitet.

 

Er (wirklich interessiert): Leder ist ja auch tierisch.

 

Ich: Ja genau!

 

Er: Was mich immer wundert: Über Pelz regen sich alle auf. Über Leder nicht. Das ist doch auch Tierhaut.

 

Ich: Ja, das stimmt. Vermutlich weil es viel etablierter ist und viele Leder „nur“ als Abfallprodukt sehen, das beim Schlachten ja eh übrig bleibt.

 

Er (sehr nachdenklich): Trotzdem irgendwie dasselbe.

 

Ich: Ja. 

 

Er (immer noch sehr nachdenklich): Nagut, dann viel Spaß beim Lesen!

 

Ich: Danke, schönen Tag noch!

 

Warum ich das hier aufschreiben musste? Auch wenn die Frage, ob man denn vegane Mode auch essen könne, etwas merkwürdig war, hat sie uns immerhin dazu gebracht, über das Thema zu sprechen. Und ich meine, ein kleines Klicken bei ihm gehört zu haben ;)

 

Noveaux Magazin, Ausgabe 5

Kommentar schreiben

Kommentare: 0