Augenöffner-Filme

Ok, das Genre "Augenöffner-Film" habe ich mir gerade ausgedacht :) Aber ich dachte, es wäre mal an der Zeit, mit euch ein paar Filmchen zu teilen, die ich ganz gelungen finde.  Dazu muss ich sagen, dass ich eigentlich richtig ungerne Videos aus dem Internet schaue, weil oft nur Quatsch dabei ist. Naja, obwohl... nachdem ich mir mal etwas Mühe bei der "Filterung" gegeben habe, habe ich bemerkt, dass man viele tolle Sachen finden kann. Ich schieß mal los und vielleicht habt ihr ja dann da unten bei den Kommentaren auch noch einen heißen Tipp. Es wäre mir eine Freude.

 

Mein erster heißer Tipp ist Todschick – Die Schattenseite der Mode. Das war nämlich der Film, der bei mir als ordentlicher "Augenöffner" gewirkt hat. Denn klar, irgendwie wissen wir ja alle, wie das Geschäft mit den Klamotten läuft. Aber vielleicht ist das zu weit weg und weil wir es nicht sehen, auch irgendwie nicht real. Dieser Film ändert das. Also: Einschalten & dranbleiben.

 

Und nun munter weiter. Das nächste Video ist How slow can you go – eine Diskussion zum Thema Slow Fashion, die die Kleiderei auf die Beine gestellt hat. 

 


Und obwohl das Fast Fashion-Thema ja eigentlich zum Heulen ist, gibt es Menschen, die das Ganze auf lustige Weise verpacken können. 


Bei meinem vierten Tipp gehts nicht um Mode, sondern um das ganze Plastikzeugs, das wir so in die Meere spülen – feat. Special Guest Pharrell Williams & ein paar aufmunternde Lösungen für das Problem: The Plastic Age

 


Zum Schluss gibt es noch das < 2min-Video The Business of Fast Fashion mit einigen dollen Zahlen auf die Hand. 


Außerdem habe ich euch hier schon mal den Film über das japanische Dörfchen, das keinen Müll produziert, und natürlich den Must-Watch-Film The True Cost vorgestellt. Check auch it out.

Und ihr so? Auch eine Empfehlung in petto? Ihr wisst ja wohin damit :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0