Urlaubspläne mit guten Hintergedanken – TeachSurfing

Zitat: Als Teachsurfer herrscht oft das Gefühl vor, mehr bekommen als gegeben zu haben.

 

Wer jetzt denkt, ich würde jetzt ein Surfcamp vorstellen, hat sich ganz schön geschnitten. Es dreht sich nämlich um Folgendes:

Für den Blog Frau, frei & durfte ich Gretta Hohl, Mitgründerin von TeachSurfing, all meine neugierigen Fragen zur Idee, die sie gemeinsam mit Miganoush Magarian ausgeheckt hat, stellen.

 

Und wenn ihr jetzt glaubt, es ginge dabei um ein Surfcamp: Nö. Geschnitten ;) TeachSurfing funktioniert so: Ihr plant beispielsweise eine Reise nach Bali und habt Lust euer Wissen – in was auch immer – mit den Menschen oder speziell den Kindern dort zu teilen: eure Sprache, Computerkenntnisse, nähen, kochen… Ihr tragt das einfach auf der TeachSurfing-Seite ein und werdet mit etwas Glück an eine Einrichtung vermittelt, in der ihr das Ganze tun könnt. Alles klar so weit? Falls nicht, gibt es auf teachsurfing.org alle Infos. Und wenn ihr Lust habt, mehr über die Gründerinnen, ihre Motivation und Erfahrungen von Teachsurfern zu erfahren, dann mal hier lang.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0